Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Bei der Manuellen Lymphdrainage (MLD) geht es darum, Flüssigkeit, die sich in der Haut staut, zu entfernen, das Lymphgefäßsystem zu aktivieren und Schmerzen und Schweregefühle zu lindern. Dazu werden spezielle Handgriffe genutzt. Nebeneffekt durch den Druck auf Haut, Gewebe und Muskeln ist die einsetzende Entspannung, die Förderung der Durchblutung, das Auflösen von Gewebeverhärtungen und die Steigerung Ihres allgemeinen Wohlbefindens.

Zu Stauungen von Flüssigkeit aufgrund eines gestörten Lymphabflusses kommt es beispielsweise nach operativen Eingriffen und Verletzungen oder nach der Entfernung von Lymphknoten bei Brustkrebspatienten.

Menü